beruf-start.de
Infos zum Berufsstart - von der Bewerbung bis zum Gehalt - von der Probezeit bis zur Zeitarbeit

Selbstständigkeit als Berufseinstieg

Die Gründung einer eigenen Existenz sollte wohlüberlegt sein. Sie erfordert nicht nur Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen, sondern Disziplin und Hingabe. Während Selbständigkeit für viele Menschen mit kreativen Ideen oder entsprechenden Talenten ein attraktiver Karrierepfad sein kann, ist sie nicht für jeden das Richtige. Bevor Sie also den Weg in die Selbständigkeit wagen, sollte Sie die Vor- und Nachteile dieser Art der Tätigkeit für sich selbst abwägen.

Vor der Firmengründung bzw. dem Schritt in die Selbstständigkeit steht die Planungsphase - eine gute Vorbereitung ist hier "die halbe Miete". Als grober Wert sollte man dabei 3 bis 6 Monate einplanen. Denn von der Idee bis zur Umsetzung sind diverse Dinge zu klären wie z.B. Rechtsform, Finanzierung, eigener Internetauftritt ( inkl. Markenschutz ), Versicherungen, Standort ( Homeoffice oder separate Büroräume ) bis hin zu notwendigen Behördengängen ( Gewerbeanmeldung, Steuernummer, etc. )

Wann ist die Selbständigkeit das Richtige für Sie?

Als Selbständiger sind Sie für Ihre finanzielle Absicherung selbst zuständig. Dies betrifft auch den Fall der Arbeitsunfähigkeit. Denn anders als klassische Arbeitnehmer erhalten Sie i.d.R. kein Krankengeld oder andere Leistungen. Die Arbeit, vor allem in der ersten Phase der Selbständigkeit, kann viel mehr Zeit in Anspruch nehmen, als Sie es sich zunächst vorgestellt haben. Denn die Neugründung und der Aufbau von Kundenbeziehungen kann zu einem anstrengenden und nervenaufreibenden Prozess werden. Besonders in den ersten Monaten Ihrer Geschäftstätigkeit sollten Sie mit einem unregelmäßigen Einkommen rechnen. So wäre es denkbar, dass einige Zeit vergeht, ehe Gewinne verzeichnet werden. In dieser Zeit müssen aber Ausgaben wie Miete, Betriebskosten, Versicherungen usw. einkalkuliert werden.

Jedoch haben Sie bei Selbständigkeit die vollkommene Freiheit, Entscheidungen bezüglich Ihrer Tätigkeit selbst zu treffen und Ihre eigenen Ideen in die Praxis umzusetzen. Auch Ihre Arbeitszeit können Sie selbst festlegen und von Ihrer Arbeitsleistung direkt und alleine profitieren. Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie zu bestimmten Zeiten mehr Aufträge übernehmen oder Ihre Arbeitszeit an andere Verpflichtungen anpassen. Sie können auch Ihren Arbeitsort selbst festlegen. So wäre es je nach Tätigkeit unter Umständen möglich auch von zu Hause aus zu arbeiten. Wenn Sie also insgesamt das Ruder gern selbst in die Hand nehmen, Rückschläge und Misserfolge verkraften können und bereit sind, an Ihr persönliches Limit zu gehen, dann ist die Selbständigkeit gerade das Richtige für Sie.

Über welche Fähigkeiten sollten Sie als Selbständiger verfügen?

Ihr persönlicher Erfolg als Einzelunternehmer wird von vielen Faktoren bestimmt. Die Dienstleistungen, die Sie anbieten, sollten natürlich wettbewerbsfähig sein. Doch vieles ist auch davon abhängig, ob Sie einige wichtige Eigenschaften besitzen. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, müssen Sie in der Lage sein, neue und innovative Ideen zu generieren und ständig an der Verbesserung Ihres Konzepts arbeiten. Natürlich müssen Sie sich auch in Ihrer Marktnische auskennen, wobei auch neue Entwicklung immer im Auge behalten werden müssen, um bei sich ändernden Bedürfnissen der Kunden auch entsprechend zu reagieren. Neben Kreativität sind dabei auch Entschlossenheit und Selbstvertrauen gefragt, damit Sie auch die Kunden von Ihren Dienstleistungen überzeugen können. Nicht minder wichtig ist auch ein gewisses Organisationstalent. Hier geht es in erster Linie um Zeitmanagement, aber auch um die richtigen Arbeitsabläufe.

Die richtige Arbeitsplatz: ein oft unterschätzter Faktor

Auf dem Weg in die Selbständigkeit lauert eine Menge Bürokratie und auch Papierkram - von der Steuererklärung über die Buchhaltung bis hin zur Ablage von Dokumenten. Selbstdisziplin ist hier ein heikles Thema: Gerade in der Anfangszeit, wenn man im Home Office arbeitet und niemand Anwesenheit bzw. Arbeitsleistung kontrolliert, kann es schwierig werden Prioritäten zu setzten. Herrscht dazu auch noch Unordnung am Arbeitsplatz, dann kann nicht nur wichtige Zeit verloren gehen, sondern womöglich auch wichtige Informationen bzw. Termine.

Bei der Büroeinrichtung kann der Büroausstatter gaerner mit seiner große Auswahl an der Möbel helfen. Als erstes sollte der Arbeitsplatz über genügend Stauraum verfügen. Der Schreibtisch sollte geräumig sein, damit bei Bedarf mehrere Bildschirme platziert werden können und Ihnen trotzdem ausreichend Fläche zum Arbeiten übrig bleibt.

Achten Sie darauf, dass Ihre Möbel ergonomisch sind und farblich zueinander passen. Die erste Eigenschaft zahlt sich vor allem dann aus, wenn Sie Überstunden im Büro machen müssen. Die farbliche Komponente wird meist unterschätzt, kann jedoch indirekten psychologischen Einfluss auf die Arbeitsqualität haben.

Fazit

Folgende Dinge gilt es vor der Firmengründung bzw. der Selbstständigkeit zu beachten
:: Planungsphase - hier sollte man ca. 3 - 6 Monate einplanen.
:: Rechtsform
:: Finanzierung ( rechtzeitig mit den Banken sprechen )
:: Internetauftritt ( incl. Social Media )
:: Versicherungen ( von der Rechtsschutz- bis zur Krankenversicherung )
:: Standort ( Homeoffice oder separate Räumlichkeiten )
:: Genehmigungen ( ohne die läuft nichts - wie z.B. Gewerbeanmeldung, Steuernummer, etc. )