beruf-start.de
  • Berufsstart

    Infos zum Berufsstart - von der Bewerbung bis zum Gehalt - von der Probezeit bis zur Zeitarbeit

Jobstart als Arzt - Mediziner

Das Medizinstudium mit seiner zweiten, alles entscheidenden Abschlussprüfung ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Theoretisches Wissen muss hier bis ins kleinste Detail sitzen. Hinzu kommen Praxiseinheiten, die Studienabsolventen die nötigen fachlichen Kompetenzen vermitteln und so einen direkten Jobeinstieg ermöglichen sollen und die je nach Arbeitsumfeld ebenfalls ganz schön anstrengen können.

Umso wichtiger ist für viele Medizinstudenten die Aussicht auf einen guten Job nach erfolgreicher Abschlussprüfung. Die ist notwendig, um die obligatorische Approbation, also die Zulassung zur Berufsausübung, zu erhalten. Hiermit stehen Berufseinsteigern dann theoretisch viele Optionen offen. Tatsächlich sieht der Arbeitsalltag junger Ärzte jedoch häufig ähnlich aus: Viele entscheiden sich dafür, zunächst einmal in einer Klinik bzw. in einem Krankenhaus zu arbeiten. Dies ist mit zahlreichen Vorteilen, wie in der Regel breit gefächerten Möglichkeiten zur Weiterbildung als Facharzt auf einem oder sogar mehreren Gebieten, und vielfältigen Aufgaben verbunden. Gleichzeitig gilt der Klinikalltag mit seinen wechselnden Schichtdiensten und dem oft enorm hohen Patientenaufkommen jedoch auch als echte Belastungsprobe. Wem dieses Arbeitsumfeld weniger zusagt, der kann mit ein wenig Glück und bei entsprechender Eignung zum Beispiel in einer Arztpraxis unterkommen und hier ebenfalls als Assistenzarzt den Einstieg in den Job schaffen. Aber auch Wirtschaftsunternehmen oder öffentliche Einrichtungen wie der Medizinische Dienst suchen immer wieder nach geeigneten Nachwuchskräften, von denen einige direkt "von der Uni weg" hin engagiert werden.

Für viele junge Ärzte steht jedoch auch der Traum von einer eigenen Praxisniederlassung ganz weit oben auf der Prioritätenliste. Diese kann jedoch grundsätzlich erst mit einer entsprechenden Facharztausbildung erfolgen - und stellt auch dann selten den typischen Berufseinstieg dar. Übrigens: Während entsprechende Arztposten auf dem Land mitunter über lange Zeit frei stehen, kann die eigene Praxis in begehrten Wohngegenden und Großstädten in weite Ferne rücken. Hier sollte jeder für sich abwägen, ob er bereit ist, für den Traum von einer eigenen Praxiszulassung umzuziehen - oder ob der Wohnort letztendlich doch mehr zählt.

Berufsstart als: Apotheker | Arzt | Chemiker | Ingenieur | Informatiker | Mathematiker