beruf-start.de
  • Berufsstart

    Infos zum Berufsstart - von der Bewerbung bis zum Gehalt - von der Probezeit bis zur Zeitarbeit

Jobstart als Mathematiker

Es gibt Hochschulabsolventen, die sind eigentlich immer gefragt. Mathematiker (w/m) gehören in jedem Fall dazu - schließlich schätzen sowohl Wissenschaft und Forschung als auch die freie Wirtschaft ihre analytischen Fähigkeiten. Vom Banken- bis zum Bildungssektor, von einer Anstellung (oder Verbeamtung) als Lehrkraft für Mathematik bis hin zu anspruchsvollen Forschungsaufgaben reicht das Angebot für studierte Mathematiker/-innen je nach Abschluss und Spezialisierung.

Realitätscheck für den Beruf: Praxiserfahrung & Co.

Keine Frage, Mathematiker (w/m) haben gute Chancen auf den Jobmarkt. Woran es nicht wenigen jedoch häufig mangelt, ist die nötige Praxiserfahrung: Viele Studiengänge sind stark theoretisch ausgelegt und haben mit dem Arbeitsalltag zum Beispiel im Unternehmen nicht unbedingt viel zu tun. Wer also einen optimalen Jobstart hinlegen möchte, der sollte sich schon während des Studiums - zum Beispiel auch in den Semesterferien - zusätzliche Qualifikationen aneignen: Das kann ein Job als Werkstudent/-in sein, der wichtige Einblicke ins Berufsleben ermöglicht und zudem die Möglichkeit bietet, mit dem im Studium erlangten Wissen etwas Geld nebenbei zu verdienen. Viele Hochschulen bieten zudem ausgewählte Stellen für Wissenschaftliche Hilfskräfte. Auch Praktika sind eine gute Gelegenheit, erste Praxiserfahrung zu sammeln - und das Zusammenarbeiten mit Kollegen zu proben. Ebenfalls gut für die Jobsuche: Fremdsprachen sowie alle Kenntnisse und Fähigkeiten, die ein bisschen über den eigenen Fachbereich hinausreichen.

...und los geht's!

Wenn alle Unterlagen vollständig, das persönliche Anschreiben geschrieben und Praxierfahrungen gesammelt sind, dann steht der erfolgreichen Bewerbung eigentlich nichts mehr im Weg. Wer unsicher ist oder sich zusätzliche Unterstützung für das Bewerbungsgespräch wünscht, der kann zum Beispiel die Hilfe eines professionellen Coachings in Anspruch nehmen - wird inzwischen sogar kostengünstig an einigen Hochschulen angeboten. Ansonsten gilt: MÖglichst breit gefächert nach dem künftigen Traumjob suchen - Jobbörsen im Internet wie z.B. Mathejobs.de sind hier ebenso eine gute Anlaufstelle wie Fachzeitschriften, sowohl on- wie auch offline, Portale für Hochschulabsolventen und natürlich eigene Gruppen und Foren, in denen man sich mit Gleichgesinnten auch über Jobangebote austauscht.



Berufsstart als: Apotheker | Arzt | Chemiker | Ingenieur | Informatiker | Lehrer | Mathematiker